Was ist ein ETF-Sparplan und wie lege ich ihn an?

Was ist ein ETF-Sparplan und wie lege ich ihn an?

In diesem Beitrag schauen wir uns einmal an was ein ETF-Sparplan ist. Und wie du mit Hilfe dessen deinen langfristigen Vermögensaufbau starten kannst. Denn ein ETF-Sparplan ist eine tolle Möglichkeit bequem und automatisiert in deine ausgewählten ETFs oder auch Aktien zu investieren. Ich gehe davon aus, dass du dir bereits Gedanken über deine möglichen ETFs und deine Anlagestrategie gemacht hast. Im nächsten Schritt geht es darum über einen entsprechenden Broker einen ETF-Sparplan zu erstellen und deinem Portfolio langfristig beim Wachstum „zuzuschauen“. Aber Schritt für Schritt.

Was ist ein ETF-Sparplan überhaupt?

Ein ETF-Sparplan ist wie ein Dauerauftrag an deinen Broker. Mit dem Dauerauftrag beauftragst du deinen Broker damit zu definierten Zeitpunkten (d.h. periodisch) eine festgelegte Sparrate in deine ausgewählten ETFs oder Aktien zu investieren. Diese Form der Investition ist sehr bequem für Privatanleger, da du sie nur ein Mal einstellen musst und sie anschließend automatisch ohne weiteres Zutun ausgeführt wird. Klassischerweise werden die Sparraten per Lastschrift eingezogen, sodass du dich um nichts mehr kümmern musst. Ein ETF-Sparplan ist die mitunter einfachste Möglichkeit überhaupt in ETFs oder Aktien zu investieren.

Wie lege ich einen ETF-Sparplan an?

Doch zuvor musst du den ETF-Sparplan natürlich erst einmal anlegen und die zuvor beschriebenen Einstellungen vornehmen. Die entsprechenden Broker bieten dir auf ihren Webseiten die Erstellung eines ETF-Sparplans an. Die wesentlichen Einstellungen eines umfassen dabei die folgenden Eckpunkte:

EinstellungBedeutung
Wertpapier / FinanzproduktHier geht es darum das gewünschte Finanzprodukt zu nennen. Das heißt zum Beispiel deinen ausgewählten ETF oder deine Aktie. Du kannst auch mehrere Finanzprodukte nennen. Dann musst du deine Gesamtsparrate entsprechend aufteilen.

Die Wahl des Finanzproduktes geht entweder über den Namen wie z.B. „iShares MSCI World“. Oder aber noch besser über die einzigartige Wertpapierkennnummer (WKN) bzw. die internationale Wertpapierkennnummer (ISIN). Diese Informationen findest du stets bei deinem ETF. Alternativ kannst du auch eine ETF-Suche[1]https://de.extraetf.com/etf-search[2]https://www.finanzen.net/etf/suche[3]https://www.justetf.com/de/find-etf.html oder Google-Suche verwenden.

Beispiel: iShares Core MSCI World UCITS ETF (ISIN: IE00B4L5Y983)
Sparrate / RateHiermit gibst du die Sparrate bzw. Rate an, die periodisch investiert werden soll.

Beispiel: 50€
Dynamisierung der SparrateManche Broker bieten dir an deine Sparrate automatisch jährlich anzupassen bzw. zu erhöhen. Damit hast du die Möglichkeit eine feinere Einstellung vorzunehmen um z.B. jährlich die Inflation auszugleichen. Alternativ kannst du deine Sparrate natürlich auch jederzeit selbst anpassen.

Beispiel: 5% pro Jahr (p.a.)
Sparintervall / IntervallHiermit gibst du die Häufigkeit an wie oft dein Sparplan ausgeführt bzw. deine Sparrate investiert werden soll.

Beispiel: Monatlich, Vierteljährlich, Halbjährlich, Jährlich
AusführungstagDamit legst du fest wann bzw. zu welchen „Stichtagen“ in deinem gewählten Intervall der Sparplan ausgeführt werden soll. Du kannst die Tage aber nicht frei wählen. Die jeweiligen Broker bieten dir eine begrenzte Auswahl möglicher Stichtage an.

Beispiel: Zum 1. Tag des Monats oder 15. Tag des Monats
Start / EndeHier legst du fest, wann dein Sparplan erstmalig bzw. letztmalig ausgeführt werden soll. Letzteres, also der Endzeitpunkt kann auch leer-gelassen werden. Damit wird der Sparplan ausgeführt bis du ihn selbst deaktivierst.

Beispiel: Start 08/2021, Ende 12/2031
EinzugsartHiermit teilst du deinem Broker mit wie deine Sparrate von dir eingezogen bzw. beglichen wird.

Beispiel: Über einen Lastschrifteinzug von deinem Referenz- oder Girokonto.

Was sind die Vorteile eines ETF-Sparplans?

Der Vorteil des ETF-Sparplans ist ganz klar die Bequemlichkeit, die damit einhergeht. Ein Mal aufgesetzt läuft dein ETF-Sparplan weiter und du hast keinen Aufwand mehr damit. Außer natürlich für die nötige Deckung deines Kontos zu sorgen. Ein weiterer Vorteil ist, dass er dir vielleicht dabei hilft dich nicht „verrückt“ machen zu lassen wenn die Finanzmärkte mal kurzzeitig Schwanken. Schau dir bitte diesen Beitrag an um zu verstehen was ich meine. Du solltest auch nicht den „Fehler“ machen täglich in dein Depot zu schauen und dich dadurch vielleicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Denn in der Ruhe liegt die Kraft. Und damit meine ich in einer langfristigen Buy & Hold Strategie.

Schau dir auch gerne einmal den Portfolio-Sparrechner an um zu sehen wie ein möglicher Verlauf deiner Portfolioentwicklung mit Hilfe deines ETF-Sparplans und deiner „Einstellungen“ aussehen könnte.

Fazit zum ETF-Sparplan

In diesem Beitrag habe ich dir erklärt was ein ETF-Sparplan ist, wie du diesen anlegen kannst und welche Vorteile er hat. In diesem Sinne hoffe ich, dass du jetzt etwas mehr weißt als zuvor. Wenn du dich dazu entscheidest einen ETF-Sparplan anzulegen (herzlichen Glückwunsch dazu), dann kannst du dir mit Hilfe dieses Brokervergleichs einmal den für dich richtigen Broker aussuchen.

Rechtlicher Hinweis

Bitte beachte, dass jede Form der Investition oder Geldanlage mit Chancen und Risiken verbunden ist.

Der vorliegende Beitrag dient lediglich dazu die persönliche Meinung des Autors wiederzugeben. Dieser Beitrag stellt keine Anlageberatung, ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Vermögensgegenständen dar. Aussagen in diesem Beitrag können Erwartungen an zukünftige Entwicklungen beinhalten. Diese basieren auf den gegenwärtigen Ansichten und Annahmen des Autors. Sie können daher Abweichungen bezüglich der tatsächlich eintretenden zukünftigen Entwicklungen haben.

Scroll to Top