Über mich

Moin! Mein Name ist Edin. Ich freue mich, dass du zu finanzmagie.de gefunden hast. Ich hoffe, dass ich dir hier den ein oder anderen Tipp geben kann, wie du deinen privaten Vermögensaufbau endlich in die eigenen Hände nehmen kannst.

 

 

Profilbild Edin Ceman

Mein Werdegang

 

Nach meinem Abitur habe ich mich (auch) aufgrund der damaligen Finanzkrise 2007/2008 dazu entschieden „irgendwas mit Wirtschaft“ zu studieren. Hauptsächlich um selbst besser zu verstehen, was da draußen in der Weltwirtschaft so vor sich geht. So kam ich schließlich dazu im Bachelor Volkswirtschaftslehre (VWL) mit Blick auf das „große Ganze“ zu studieren. Meine Studienschwerpunkte waren Spieltheorie und wenig überraschend – Finanzen. Nach dem Abschluss des Bachelors habe ich im Anschluss dazu auch den Master in Economics absolviert. Ebenfalls wieder mit Fokus auf Spieltheorie und Finanzen. Ein halbjähriger Abstecher im Rahmen eines Auslandssemesters in Budapest, Ungarn durfte natürlich nicht fehlen. Um eine neue Kultur, Sprache und Leute kennenzulernen. Und um meine Kenntnisse in Sachen Gulaschzubereitung zu verbessern.

Meine Erfahrungen

 

Nach meinem Studienabschluss habe ich als Business Analyst in einer Unternehmensberatung im Bereich Financial Services mit Fokus auf Finance & Risk angefangen. Anschließend war ich dann für einige internationale Banken als Berater tätig. Meine Aufgaben bewegten sich dabei stets im Bereich des Financial Risk Managements. Hauptsächlich aber im Management von Kredit-, Markt- und operationellen Risiken. In den Jahren habe ich mich zu einem Experten im Bereich des Financial Risk Managements entwickelt. Und um das Ganze nochmal abzurunden auch schließlich über GARP als Financial Risk Manager (FRM) zertifiziert.

Nach einiger Zeit bin ich dann zu einer anderen Unternehmensberatung gewechselt, da ich mich aus persönlicher Leidenschaft und Interesse mehr in Richtung Technologie entwickeln wollte. Das ist nämlich mein zweites „Steckenpferd“. Hier war ich dann auch einige Jahre lang für internationale Banken und Energieversorger im Einsatz. Dabei durfte ich neue Technologien im Bereich Big Data, Machine Learning und Co. kennenlernen und dann auch selbst umsetzen. 

Mittlerweile habe ich jedoch die „Welt der Unternehmensberatungen“ hinter mich gelassen. Um mich sinnvollen und sinnstiftenden Themen zu widmen. Und so kam ich schließlich zu diesem Finanzblog.

Meine Motivation

 

Ich möchte meine Erfahrungen und Kenntnisse gerne mit allen teilen, die am privaten Vermögensaufbau interessiert sind. Im Laufe der Jahre habe ich mich aus persönlichem und beruflichem Interesse immer mehr und mehr mit der privaten Geldanlage beschäftigt. Und wie man sein mehr oder weniger mühsam verdientes Geld am „Besten“ wieder sinnvoll ausgeben (investieren) kann. Das Wissen, dass ich über die Zeit angesammelt habe möchte ich gerne weitergeben.

Das Ziel dieses Finanzblogs ist es nicht nach dem Motto „no risk, no fun“ halsbrecherisch zu versuchen sehr schnell sehr viel Geld zu generieren. Dafür gibt es Casinos und Lotterien. Oder so manche Kryptowährungen. Es geht auch nicht nur darum sich das nächste Smartphone oder den nächsten Urlaub leisten zu können (das kann man natürlich auch). Nein, das Ziel ist es vielmehr sich mittels eines organischen, risikobewussten und langfristigen Kapitalwachstums die vielleicht „großen Träume“ im Leben zu erfüllen. Ohne sich selbst und seine finanzielle Existenz zu gefährden. Und dadurch zum Beispiel ein Polster für das Alter zu haben um sich früher zur Ruhe zu setzen, Geld für die Kinder, ein Eigenheim, eine Weltreise oder sogar den Traum von finanzieller Unabhängigkeit zu erreichen.

Scroll to Top